Mittwoch, 4. Februar 2015

Da bin ich wieder! Und ich laufe.

Keine Kommentare :
Ich weiß, ich bin ein bisschen abgetaucht: Aus meiner Erkältung wurde dann doch noch was Längerfristiges und so habe ich zwei Wochen zuhause verbracht. Da ist nicht viel passiert, deshalb gab es auch nichts zu berichten (Breaking News! Habe es vom Bett bis zur Couch geschafft!). Ich erspare euch das. Sehr gerne hätte ich meine Saisonplanung verkündet, aber die muss ich wie es aussieht auch nochmal umschmeißen. Ich ärgere mich sehr über eine schief gelaufene Anmeldung, bei der ich auf der Warteliste gelandet bin, obwohl ich eine ganz normale Bestätigung erhalten und auch schon bezahlt habe. Sobald sich das geklärt hat und ich den Rest mit mir selbst festgezurrt habe, gibt es Infos zu 2015, versprochen!
Ein bisschen was hat sich dann aber doch getan. Zu allererst habe ich die Nikes umgetauscht. Kann ja nicht angehen, dass ich ein Jahr lang laufe und nie großartig Schmerzen habe und mir plötzlich Hüfen und Schienbeine übel wehtun. Obwohl ich dachte, dass die Schuhe passen und sie sich ok anfühlten, gings irgendwie nicht. Ok reicht offenbar nicht. Und weil ich wieder dieses wunderbare Wolken-Gefühl von meinen ersten Laufschuhen wollte, habe ich mir einfach den Nachfolger geholt.
Tadaa: Brooks Ravenna 5. Ich habe sie mittlerweile zwei Mal getestet, hab keine Beschwerden und sie fühlen sich so an, als wären sie gar nicht da. Und sie sind lila, was will man mehr!

Die erste Runde führte uns in den Düsseldorfer Park, in dem ich schon recht lange nicht mehr war (die beiden Lauftreffs in Köln und Ratingen sind schuld). Für 5,8 km hab ich knapp 40 Minuten gebraucht, zwischendurch gabs einige Pausen zum Fotos machen und Luft holen. Doch irgendwie alles ganz schön anstrengend, wenn man zwei Wochen lang mehr oder weniger gar nichts macht. Puh. Und trotzdem war der allererste Gedanke beim Loslaufen vom Parkplatz in Richtung Park: "Ist das schön!" - ganz ehrlich! Das hatte sich aber nach ein paar Metern wieder gelegt. Schön war es trotzdem, ein paar Sonnenstrahlen abzukriegen.
Der zweite Ausflug mit den neuen Schuhen nach der Pause ging wieder in den gleichen Park, dieses Mal aber mit Begleitung. Auf instagram bin ich zufällig über die liebe ninagetsfit_ gestolpert und habe festgestellt, dass sie in "meinem" Park läuft! Und auch sonst beschäftigen uns ähnliche Themen, deshalb habe ich einfach mal gefragt, ob wir nicht mal zusammen eine Runde drehen wollen. Wollten wir. Und zwar am Sonntag - dem Tag, an dem es ungefähr 23 Stunden lang nicht geschneit hat. Die eine Stunde von 11 bis 12 haben wir aber gekonnt mitgenommen. Ein Wetter, bei dem ich alleine niemals vor die Tür gegangen wäre, schon gar nicht sonntags vormittags. Zu zweit natürlich schon, also hatte sich das schon mal gelohnt. Wir sind ein für Janina wahrscheinlich langsames und für mich eigentlich okayes Tempo gelaufen, aber ich fands sehr anstrengend. Der Muskelkater vom Laufkurs am Samstag (Bericht ist in der Mache!) war nicht von schlechten Eltern. So musste ich etwas beißen, bin zwischendurch recht einsilbig geworden und habe doch noch die ein oder andere Pause eingelegt. Peinlich. Am Ende waren es ebenfalls 5,8 km in 40 Minuten. Trotzdem war es sehr nett, das war sicher nicht unser letzter gemeinsamer Lauf! Fotos gibts dann beim nächsten Mal.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen