Donnerstag, 21. Mai 2015

Saison 2015 - Update

Keine Kommentare :
Bisher sah der Plan für 2015 so aus:

29. März
TG81 Düsseldorf Frühjahrslauf 10 km

4. Juni
ELE Triathlon Gladbeck Volksdistanz

wahrscheinlich:
28. Juni
T3 Triathlon Düsseldorf Sprintdistanz

13. September
Stadtwerke Ratingen Triathlon Kurzdistanz

Das habe ich Ende Februar behauptet. Inzwischen habe ich das ein bisschen umsortiert. Zuerst mal: T3 is nich. Ich komme gerade so halbwegs mit dem Schwimmen klar und es wird jetzt noch keinen Triathlon im Freiwasser für mich geben. Kommt auf die To-Do-Liste für 2016. Zuschauen werde ich aber auf jeden Fall!
Ja, das Bild kennt ihr schon - ich finde die Kombination aus Hose und Pflastersteinen aber irgendwie immer noch toll ;-)
Hinzugekommen ist die Breitscheider Nacht, bei der ich am 30. April 10 km gelaufen bin. Im Laufe des Jahres werden bestimmt noch ein paar 10er folgen, ich schaue mal, was zeitlich passt und nett aussieht. Ich ahne schon, dass mir dann alle möglichen Veranstaltungen so gut gefallen, dass ich die 2016 womöglich alle wieder melden muss. Aaaah!

Tja, und auch neu ist der Martinslauf in Düsseldorf am 8. November. Halbmarathon. 21,0975 km. WAS ZUR HÖLLE? Wikipedia meint dazu: "Der Halbmarathon ist ein beliebter Lauf für Amateure, da er eine ernste Herausforderung darstellt, ohne das gleiche Training wie ein Marathon zu benötigen." Es ist also echt hart und scheiße, aber man muss dafür nicht ganz so viel tun wie für einen Marathon? Na prima.

Den vorsichtigen Gedanken, dass eventuell auch Distanzen über 10 km drin sein könnten, hatte ich zum ersten Mal, nachdem ich 13 km um die beiden Seen gelaufen bin. Klar, das sind nur 3 mehr als 10, aber wenn 13 klappen, wieso dann nicht auch 15? Oder 17? 18? 20? Ich stelle mir das bei Weitem nicht so einfach vor, wie sich das vielleicht anhört - schon die 10 km sind ja außerhalb meiner Vorstellungskraft und einfach "ziemlich lang". An 20, oder sogar 21,1 will ich eigentlich gar nicht denken. Da war nur dieser zaghafte Gedanke: ja, vielleicht, irgendwann mal, ganz eventuell... Und dann habe ich die Ausschreibung für den Martinslauf gesehen. In Düsseldorf. Im Wald. An "meinen" beiden Seen. Erst im November. 8 Wochen nach der Kurzdistanz. Ein guter Abstand und ein Grund, danach weiter zu machen. Ich hatte erst kurz mit dem Kölnmarathon geliebäugelt (dem halben, natürlich!), aber irgendwas stimmte da nicht: schon 3 Wochen nach dem Triathlon, riesige Veranstaltung, falsche Stadt, teure Startgebühr. Beim Martinslauf passte alles und deshalb habe ich nicht lange gezögert und mich angemeldet. Ich denke, das passt mit der Kurzdistanz ganz gut zusammen - dafür muss ich ja 10 km laufen, und damit die mir nach dem Schwimmen und Radeln nicht so lang vorkommen, wollte ich die Distanzen im Training sowieso raufschrauben. Nicht so wie beim letzten Mal, als ich gerade kurz vorher zum ersten Mal überhaupt 5 km am Stück gelaufen bin...
Auf zu neuen Ufern!
So sieht es jetzt also aus, weitere sportliche Überraschungen hält das Jahr für mich vermutlich nicht bereit. Und falls doch, werde ich berichten!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen